Satzung
1. Anziehordnung
Weiße Jeans, weißes Top (keine Spaghetti-Träger) und blaue Bluse. Dazu schwarze oder blaue Schuhe und eine dunkelblaue oder schwarze Handtasche, die auf der linken Seite zu tragen ist. Stöcke mit entsprechenden Blumen werden bereitgestellt und bei Rasche gebunden.

2. Antreten
Schützenfestsonntag ist um 11.30 Uhr Treffen bei Rasche-Neugebauer.

3. Schützenfestsonntag
Alle Damenzugmitglieder haben mitzumarschieren, außer bei dringenden, persönlichen Angelegenheiten wie Urlaub oder Krankheit. Wenn der Damenzug in der Halle am Tisch sitzt, muss sich jedes Mitglied bei der Kommandeuse abmelden, d.h. zur Toilette oder sei es Bekannte zu begrüßen. Falls der Weggang länger als 10 Minuten dauert, ist ein Strafgeld von 5 € zu zahlen.

4. Sonntagabend
Zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr wird der Damenzug vom Spielmannszug nach Rasche-Neugebauer begleitet. Jedes Mitglied muß anwesend sein. Nachdem die dortigen Aktivitäten abgeschlossen sind, wird gemeinsam zum Festplatz im Damenzug-Outfit zurückgegangen. Es ist nicht erlaubt, sich zwischendurch umzuziehen oder nach Hause zu gehen. Falls doch, wird eine Strafe von 5 € fällig. Nach dem Ankommen auf dem Schützenplatz ist der offizielle Teil vorbei und es ist jedem selbst überlassen nach Hause zu gehen oder zwanglos weiterzufeiern.

5. Beiträge
Der Jahresbeitrag pro Person beträgt 50 €. Darin enthalten sind teilweise Kosten für die Radtour, Schützenfest, Blumenstöcke und Runden bei Versammlungen.
Bei Geburtstagen wird auf der nächsten Versammlung ein Betrag von 5 € für die Gemeinschaftskasse fällig, wenn der Damenzug ein entsprechendes Ständchen vorgetragen hat.
Sollte ein Damenzugmitglied offiziell den ganzen Zug zum Geburtstag, Hochzeit, Silberhochzeit o.ä. einladen, wird von jedem ein Betrag von 7,50 € gesammelt, egal ob man zu dem Termin erscheinen kann oder nicht.
Zu jeder offiziellen Veranstaltung ist das Abzeichen mitzuführen. Bei Unterlassung oder Vergessen werden 3,00 € Strafgeld gesammelt.

6. Lieder
Es ist die Pflicht eines jeden Mitgliedes, das Damenzuglied auswendig zu können (- > Liedertexte). Dieses kann die Kommandeuse durch Stichproben testen. Bei Nichtkönnen ist ein Strafgeld von 5 € zu entrichten.

7. Termine
Pro Kalenderjahr finden 3 Versammlungen, 1 Weihnachtsfeier und ein Tagesauflug statt. Ein Ausflug mit Übernachtung ist für alle 2 Jahre geplant und muss selbst finanziert werden. Das marschieren Üben findet am Samstag vor dem Schützenfestwochenende statt.

8. Allgemeines
Um vollzähliges Erscheinen zu allen Veranstaltungen des Damenzuges wird dringend gebeten, damit auch Vereinbarungen und Entscheidungen zur Zufriedenheit aller Mitglieder getroffen werden können.